Kundengruppe: Gast
Deutsch English Japanese

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen Erransona Shop, Naochika Sogabe, Goebenstr. 20 66117 Saarbrücken, im folgenden Erransona genannt,
und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn sie werden von uns schriftlich bestätigt.
Erfüllungsort für Zahlungen ist der Sitz von Erransona in Saarbrücken.
Der Gerichtsstand bestimmt sich dann, wenn es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann handelt, nach dem für den Niederlassungsort von Erransona in Saarbrücken zuständigen Gericht.
§ 2 Vertragsabschluß und Rücktritt
Der Vertrag kommt mit Annahme der Bestellung zustande, dies wird dem Kunden entweder per E-Mail mitgeteilt oder durch das Absenden der Bestellung vorgenommen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen diesen per E-Mail zu. Unsere AGB können Sie hier jederzeit einsehen: http://naochika.com/merchandise/shop_content.php?coID=3
§ 3 Lieferung
Die Ware ist auf dem Versandweg durch uns versichert, sollte eine Sendung verloren gehen entstehen Ihnen keine Kosten.
Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit der Liefertermin nicht verbindlich und schriftlich zugesagt wurde.
Angaben über die aktuell anfallenden Versandkosten sind auf dieser Site aufgeführt: http://naochika.com/merchandise/shop_content.php?coID=1 und werden dem Kunden vor Abschluss des Bestellvorganges angezeigt.
Bei Lieferungen in das Nicht-EU-Ausland fallen ggf. zusätzliche Zölle und Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie hier: http://ec.europa.eu/taxation_customs/dds/cgi-bin/tarchap?Lang=DE
§ 4 Fälligkeit, Zahlung und Verzug
Der Kunde kann den Kaufpreis in Deutschland per Vorkasse oder per PayPal bezahlen.
Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszins gemäß §§ 288 Abs. 1 und 247 Abs. 1 BGB zu berechnen, ist der Kunde Kaufmann erhöhen sich die Verzugszinsen auf 8 % über dem jeweiligen Basiszins.
Wird bei einer erteilten Einzugsermächtigung vom Konto des Kunden der eingezogene Betrag zurückbelastet und liegt der Grund dieser Rückbelastung beim Kunden, werden die uns dadurch entstandenen Kosten in Höhe von 12,00 € dem Kunden in Rechnung gestellt.
Für Kunden aus dem Ausland ist eine Zahlung mit Vorkasse oder PayPal möglich.
Als Geschäftswährung gilt der Euro (€).
Alle anderen im Shop angegebenen Währungen dienen nur zur Information. Rechnungserstellung und Zahlungen sind nur in Euro (€) möglich.


Die nachfolgende Widerrufsbelehrung gilt für Verbraucher und ist Vertragsbestandteil

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Naochika Sogabe
Goebenstr. 20
66117 Saarbrücken

info(at)naochika.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.

Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Kosten der Rücksendung im Falle eines Widerrufs

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

* zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderbe können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,
* zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.
* zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.

§ 6 Nachlieferung
Wenn ein Produkt vergriffen sein sollte bleibt die Bestellung bestehen bis das gewünschte Produkt wieder lieferbar ist. Hierüber erhält der Kunde eine Mitteilung. Falls der Kunde eine Teillieferung wünscht, kann er dies bei der Bestellung oder später angeben.
§ 7 Sonderangebote
Sonderangebote gelten nur für den angegebenen Zeitraum und solange die Angebotsartikel vorrätig sind.
§ 8 Zurückbehaltung, Aufrechnung
Das Recht zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung steht dem Käufer nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder wir diese nachweislich anerkannt haben.
Zur Zurückbehaltung ist der Käufer nur soweit befugt, als seine Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.
§ 9 Eigentumsvorbehalt
Das Eigentum an der gelieferten Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden Eigentum von Erransona.
§ 10 Gewährleistung und Haftung
Für Mängel der Waren, die vom Kunden geltend gemacht werden, sind wir nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur
Ersatzlieferung berechtigt. Ist aus Gründen eine Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht möglich,
so ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, eine Minderung des Kaufpreises zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten.
Wir haften ausschließlich für Schäden die am Liefergegenstand entstanden sind. Schadensersatzansprüche gegen uns oder unsere Erfüllungsgehilfen,
gleich aus welchem Rechtsgrund, mit Ausnahme für Schäden aus Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, sind ausgeschlossen.
Dies gilt nicht sofern die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
Die Haftung ist bei nicht sachgerechter Verwendung des Kaufgegenstandes ausgeschlossen.
Bei Widersprüchen im Online Shop ist der deutsche Text und die Preise in Euro (€) maßgeblich.
§ 11 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke
enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt.

Gerichtsstandvereinbarung bei Kunden aus der EU
Auf Verträge mit natürlichen oder juristischen Personen, sowie Gesellschaften des Handelsrechts, die Ihren Wohnsitz bzw. Niederlassungsort in einem Vertragsstaat der Europäischen Union haben, ist deutsches Recht anzuwenden.
Auch für diese Verträge bestimmt sich der Gerichtsstand nach dem für den Niederlassungsort von Erransona in Saarbrücken zuständigen Gericht.
 
Zurück